` Subnetzmaske: Eine einführende Anleitung zu den Grundlagen des Subnetzwerkens - Interlir networks marketplace
bgunderlay bgunderlay bgunderlay

Subnetzmaske: Eine einführende Anleitung zu den Grundlagen des Subnetzwerkens

Eine Subnetzmaske ist eine 32-Bit-Nummer, die die IP-Adresse in Netzwerk- und Hostteile aufteilt. Diese Trennung ist wichtig, um kleinere, überschaubare Teilnetze innerhalb eines größeren Netzwerks zu erstellen. Subnetzmasken funktionieren, indem sie die Netzwerkbits auf ‚1‘ und die Hostbits auf ‚0‘ setzen. Zum Beispiel, bei einer IP-Adresse von 192.168.1.0 und einer Subnetzmaske von 255.255.255.0 repräsentieren die ersten drei Oktette (255.255.255) die Netzwerkadresse, und der letzte Oktett (.0) ist für Hostadressen reserviert.

Zweck des Subnetzens

Das Subnetzen, erleichtert durch Subnetzmasken, dient mehreren Zwecken:

  1. Verbesserte Netzwerkperformance. Durch die Aufteilung eines großen Netzwerks in kleinere Teilnetze minimiert das Subnetzen den Datenverkehr, reduziert die Überlastung und verbessert die Leistung.
  2. Verbesserte Sicherheit. Das Subnetzen ermöglicht es Netzwerkadministratoren, den Zugriff zu kontrollieren und Teile des Netzwerks zu segregieren, was die Sicherheit erhöht.
  3. Effizientes IP-Adressmanagement. Das Subnetzen maximiert die Verwendung von IP-Adressen und verhindert Verschwendung in großen Netzwerken.

Subnetzen in der Netzwerkgestaltung

Das Subnetzen ist integraler Bestandteil der Netzwerkgestaltung aufgrund seiner Fähigkeit, Folgendes zu ermöglichen:

  1. Vereinfachte Routenführung. Teilnetze ermöglichen eine effizientere Routenführung von Daten, indem sie die Komplexität von Routing-Tabellen reduzieren.
  2. Strukturierung der Netzwerkstruktur. Teilnetze können logisch organisiert werden, z. B. nach Abteilung oder Verwendungszweck, was die Verwaltung vereinfacht.

Methoden des Subnetzens

Es gibt zwei Hauptmethoden des Subnetzens:

  1. Subnetzen mit fester Länge (klassenbasiert). Hier haben alle Teilnetze die gleiche Größe mit einer gleichen Anzahl von Hosts.
  2. Subnetzen mit variabler Länge (klassenlos). Dies ermöglicht Teilnetze unterschiedlicher Größe und optimiert die Verwendung von IP-Adressen.

Subnetzen mit fester Länge vs. Subnetzen mit variabler Länge

EigenschaftSubnetzen mit fester LängeSubnetzen mit variabler Länge
GleichmäßigkeitGleiche Größe für alle TeilnetzeUnterschiedliche Größen für Teilnetze
IP-AdressnutzungWeniger effizientEffizienter
FlexibilitätBegrenztHoch
KomplexitätGeringerHöher

Erstellung einer Subnetzmaske

Um eine Subnetzmaske zu erstellen, können Sie diesen allgemeinen Schritten folgen:

  1. Verstehen des IP-Adressierungsschemas. Bevor Sie eine Subnetzmaske erstellen, ist es wichtig, das verwendete IP-Adressierungsschema zu verstehen, einschließlich der Klasse der IP-Adresse und der damit verbundenen Standard-Subnetzmaske.
  2. Ermitteln der Anzahl der Teilnetze und Hosts. Bestimmen Sie die Anzahl der benötigten Teilnetze und Hosts für Ihr Netzwerk, da dies die Subnetzmaske beeinflusst, die Sie erstellen müssen.
  3. In Binär umwandeln. Wandeln Sie die Standard-Subnetzmaske oder den Teil der IP-Adresse, der den Netzwerkanteil darstellt, in Binär um. Dies hilft Ihnen dabei, die Bits zu visualisieren, die für das Erstellen von Teilnetzen benötigt werden.
  4. Bits für das Subnetzen ausleihen. Leihen Sie eine ausreichende Anzahl von Bits aus dem Hostteil der IP-Adresse aus, um die benötigte Anzahl von Teilnetzen zu erstellen. Die Anzahl der ausgeliehenen Bits hängt von der Anzahl der benötigten Teilnetze ab.
  5. Bestimmen der neuen Subnetzmaske. Sobald Sie die notwendigen Bits ausgeliehen haben, konvertieren Sie die Binärzahl zurück in Dezimalzahlen, um die neue Subnetzmaske zu bestimmen. Die zusätzlichen Bits werden in der Subnetzmaske als „on“ oder gesetzte Bits reflektiert.
  6. CIDR-Notation anwenden. Drücken Sie schließlich die Subnetzmaske in CIDR-Notation (Classless Inter-Domain Routing) aus, die die Anzahl der Subnetzmaskenbits an die Netzwerkadresse anhängt. Zum Beispiel könnte eine IPv4-Adresse mit ihrer zugehörigen CIDR-Notation wie folgt aussehen: 192.168.0.1/23, wobei „/23“ die Subnetzmaske angibt.

Durch die Befolgung dieser Schritte können Sie eine Subnetzmaske erstellen, die auf Ihre spezifischen Netzwerkanforderungen zugeschnitten ist, was eine effiziente IP-Adressenzuweisung und eine effektive Netzwerkverwaltung ermöglicht.

Best Practices für das Subnetzen

Um das Subnetzen effektiv umzusetzen, sollten Sie die folgenden bewährten Praktiken beachten:

  1. Gründliche Planung. Verstehen Sie die Bedürfnisse Ihres Netzwerks und gestalten Sie Ihr Subnetzschema entsprechend.
  2. Hierarchisches Design verwenden. Strukturieren Sie Ihr Netzwerk in logischen Schichten für eine einfachere Verwaltung.
  3. Alles dokumentieren. Halten Sie detaillierte Aufzeichnungen Ihrer Subnetzstrategie für zukünftige Referenzen und Anpassungen.

Fazit

Subnetzmasken und das Subnetzen sind wesentliche Werkzeuge in modernen IP-Netzwerken und bieten verbesserte Leistung, erhöhte Sicherheit und effizientes IP-Adressmanagement. Ob durch Subnetzen mit fester Länge oder Subnetzen mit variabler Länge, das Verständnis und die effektive Umsetzung dieser Konzepte sind entscheidend für die Optimierung der Netzwerkinfrastruktur.

Evgeny Sevastyanov

Client Support Teamleader

    Ready to get started?



    Articles
    Wie man IP-Adressen kauft
    Wie man IP-Adressen kauft

    Die Erschöpfung der IPv4-Adressen ist ein dringendes Problem, und Unternehmen erkennen

    More
    Die große IP-Raum-Neuverteilung
    Die große IP-Raum-Neuverteilung

    Die effiziente Nutzung des bestehenden IPv4-Adressraums ist ein möglicher Ansatz,

    More
    INTERLIR: IPv4-Adressbroker und Marktplatz für Netzwerke
    INTERLIR: IPv4-Adressbroker und Marktplatz für Netzwerke

    InterLIR GmbH ist eine Marktplatzlösung, die sich zum Ziel gesetzt hat, Netzwerkverfügbarkeitsprobleme

    More
    Wie monetarisiere ich ein IP-Netzwerk?
    Wie monetarisiere ich ein IP-Netzwerk?

    Auch wenn Sie nicht vorhaben, Ihr IPv4-Netzwerk zu verkaufen, gibt es immer noch

    More
    Was ist eine IPv4-Adresse?
    Was ist eine IPv4-Adresse?

    Eine Internet Protocol (IP)-Adresse ist eine eindeutige Kennung, die jedem mit dem

    More
    Verkauf von IPv4-Adressen
    Verkauf von IPv4-Adressen

    Die steigende Nachfrage nach IP-Blöcken hat die Preise in die Höhe getrieben und

    More
    IPv4-Auktion
    IPv4-Auktion

    Ist es sicher, IP-Adressen in einer Auktion zu kaufen und zu verkaufen? Immerhin

    More
    IP-Adressen-Ruf
    IP-Adressen-Ruf

    Netzwerk-IP-Adressen variieren und erfordern eine fachkundige Beratung für Netzwerkbetreiber.

    More
    Umfassender Leitfaden zu IP-Blocklisten: Schutz Ihres Netzwerks und Verbesserung der Sicherheit
    Umfassender Leitfaden zu IP-Blocklisten: Schutz Ihres Netzwerks und Verbesserung der Sicherheit

    Einführung Im heutigen digitalen Umfeld ist der Schutz der Netzwerksicherheit von

    More
    IPv4 Preisentwicklungen
    IPv4 Preisentwicklungen

    In einer Ära, die von digitaler Konnektivität vorangetrieben wird, hat der Wert

    More